Waldecker Spielzeugmuseum

SpielZeugen erzählen aus längst vergangener Zeit

Veranstaltungshinweise

                                        Überblick

Ab 21. Januar
Sonderausstellung - Hü Pferdcbhen, hü

08. September
Musikabend, Volks- und Tanzlieder zum Mitmachen

14. Oktober
Puppenambulanz

3. und 4. November 
Massenhäuser Flohmarktstage

23. November
Mitgliederversammlung

Trödel in Hülle und Fülle am 3. und 4. November

DSCN0012.JPG

Am dem Wochenende heißt es wieder Trödel in Hülle und Fülle bei den „Massenhäuser Flohmarktstagen“. Stimmung, Spaß und jede Menge Trödel aus Spenden und Haushaltsauflösungen werden am Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr angeboten
Auf dem Schießstand des Schützenvereins türmen sich Bücher, Hausratsgegenstände, Spiele, Antikes, Dekorationsartikel, Ausgefallenes und lauter weitere gebrauchte und neue Sachen, die der Vorbesitzer offensichtlich nicht mehr gebrauchen konnte. Auch beim idiesjährigen Flohmarkt werden alle Besucher von der kundennahen Bedienung, Spaß beim ungestörten Stöbern oder Schwätzchen und von den einmaligen Preisen profitieren. Denn günstig ist alles, was Mann oder Frau braucht oder verschenken möchte.
Daneben erweitern Fremdanbieter das Angebot mit Handarbeiten, Eingemachtem aus dem Garten, Künstlerwaren und Gebrauchtgegenständen. In der Gaststube gibt es Kartoffelsalat und Würstchen, Waffeln und Kaffee. Die Veranstaltung kann kostenfrei an beiden Tagen von 11 bis 17 Uhr im Massenhäuser Schützenhaus besucht werden. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Waldecker Spielzeugmuseum zu Gute.


Puppenklinik am Sonntag, den 14. Oktober

Puppenärztin 10_31.jpg

Die Puppenambulanz öffnet um 14 Uhr im Hof Meier. Die Puppenärztin Gabriela Schmidt wird dann wieder vor dem „OP- Tisch“ stehen und kranke oder verletzte Puppen und Teddys untersuchen, behandeln und wieder gesund machen. Kleinere Verletzungen können direkt vor Ort behandelt werden, bei aufwendigen Behandlungen ist es nötig, dass die Kranken in Schmidts Puppenklinik in Lichtenau überwiesen werden müssen.
Gefragt nach den Preisen für Reparaturen hält sich Gabriela Schmidt vorsichtig zurück. Ersatzteile und Aufwand bei den Arbeiten können sehr unterschiedlich sein und hängen von vielen Faktoren ab. Ersatzperücken zum Beispiel, können je nach Material und Alter zwischen 15 und 100 € kosten, das Aufziehen von Armen und Beinen einer Cellulloidpuppe kostet 15 €. Bei einer Gliederpuppe müssen auch schon einmal bis zu 20 € berechnet werden. Neue Arme oder Beine haben ihren Preis je nach Material und Größe: ein „45er Bein“ einer Schildkrötpuppe kann, wenn es vorrätig ist, 23 € kosten, oder, wenn es zugekauft werden muss, bis zu 45 € Bestellwert betragen. Sicher ist, dass zunächst ein verlässlicher Kostenvoranschlag abgegeben wird und unvorhergesehene Aufwendungen oder Teuerungen immer vor dem Arbeitseinsatz mit dem Kunden besprochen werden.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren